Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Neuigkeiten aus der Welt der Bücher, Termine & Tipps vom Team der Bücherstube.

  • Ulrich Schwarz Lesung am 25. April

     

    TFS Verlag
    ISBN 9783000565540, € 11,90 kt.
    9783000565557, € 19,95 geb.

     

    Am 25.4. um 20 Uhr im Hotel Klostergarten, Klostergarten 1, Kevelaer: Ulrich Schwarz, Lasst Senait nicht warten – Geschichte einer Flucht. Es liest der Autor.

    Der Kevelaerer Autor Ulrich Schwarz beschreibt in seinem minutiös recherchierten Tatsachenroman die Geschichte zweier jungen Eritreer.
    „Ein Appell an die Mitmenschlichkeit“ (Zitat des Autors)!

    Der Eintritt beträgt 5 € Erwachsene/ 2,50 Schüler. Karten im Vorverkauf/Voranmeldung (Bücherstube, Tel. 08232/5563) und an der Abendkasse.

  • Am 23. April ist Welttag des Buches!

    Liebe Kunden,

    Am Montag, den 23. April 2018 ist es wieder so weit, das Buch wird geehrt. Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

    An diesem Tag erhalten alle Kinder von uns das Welttagsbuch „Ich schenke dir eine Geschichte“. Außerdem können Sie und Ihre Kinder an einem spannenden Quiz teilnehmen und gewinnen.

    Wir freuen uns auf Sie!
    Ihr Team der Bücherstube

  • Marc-Uwe Kling – Qualityland

    Der satirische Zukunftsroman des Autors der erfolgreichen Känguru-Trilogie, „Das ist der Algorithmus, wo man mit muss!“. In Qualityland ist alles durch Algorithmen optimiert, die Arbeit, die Freizeit und sogar das Liebesleben. Niemand muss mehr Entscheidungen treffen, die Antwort auf jede Frage ist „Okay“.
    Kling thematisiert sozialkritische Themen unserer Zeit wie z.B. Überwachung, Flüchtlinge und dem Rechtsruck, im Vordergrund steht jedoch die Digitalisierung der Gesellschaft. Menschen haben einen persönlichen digitalen Assistenten, der ihnen das Leben erleichtern soll. Er sucht z.B. die Freunde aus, findet das angeblich richtige Restaurant oder ruft ein selbstfahrendes Taxi.
    Drohnen bringen Produkte, die man nicht bestellt hat aber angeblich möchte. Das alles hört sich toll an, wenn man sich um nichts mehr kümmern muss. Der Protagonist Peter Arbeitsloser beginnt jedoch das System zu hinterfragen und stößt auf allerhand Kurioses. Klings unverwechselbarer Stil führt trotz des eher düster anmutenden Themas zu einigen Lachern und regt trotzdem zum Denken an.

  • Hermann Koch – Der Graben

    Wem kannst du trauen, wenn du dir selbst nicht traust?
    Als Robert Walter, der beliebte Bürgermeister von Amsterdam, auf einem Neujahrsempfang seine Frau dabei beobachtet, wie sie sich angeregt mit seinem Erzfeind und politischen Gegner unterhält, ist ihm sofort klar: Die beiden müssen ein Verhältnis haben. Auch in seinem weiterem Umfeld tun sich plötzlich Abgründe auf, wobei sich nicht sicher sagen lässt, was real ist und was seiner eigenen Phantasie entspringt. Mit scharfem Blick und bissigem Humor zeichnet Herman Koch in seinem neuen Roman das Bild eines Getriebenen, der nicht eher ruht, bis er den Ast, auf dem er sitzt, auch wirklich durchgesägt hat.
    Robert Walter ist ein erfolgreicher Mann. Er ist Bürgermeister von Amsterdam beliebt, jovial und volksnah. Aber Robert Walter traut dem Glück nicht. Vielleicht trügt ja der schöne Schein? Vielleicht hat Gattin Sylvia eine Affäre? Ausgerechnet mit seinem Konkurrenten, dem sterbenslangweiligen Maarten van Hoogstraten? Robert kann es nicht lassen, immer wieder kreisen seine Gedanken um diese Frage. Auch sonst läuft es nicht gerade rund für Robert: Seine hochbetagten Eltern kündigen an, trotz guter Gesundheit selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden, eine Journalistin wühlt in Roberts Vergangenheit und fördert Skandalöses zutage. Von politischen Verstrickungen über Eifersucht und Misstrauen bis hin zu Sterbe-Hilfe: Bestseller-Autor Herman Koch lässt in seinem neuen Roman kein aktuelles Thema, kein gesellschaftliches Tabu aus: ein echter Koch eben.

  • „Lasst Senait nicht warten“ Tatsachenroman einer Flucht

    Das Erstlingswerk des Kevelaerers Ulrich Schwarz behandelt die wahre Geschichte zweier Flüchtlinge und ihre emotionalen Erlebnisse. Haile, die Hauptperson des Buches, musste zusammen mit seinem Freund Menasse aus Eritrea flüchten und war gezwungen, seine Frau Senait und seinen kleinen Sohn zurück zu lassen. Neben der lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland geht es insbesondere um Hailes Versuch seine Familie endlich aus Eritrea nach Deutschland zu holen. Leider wurde auch zum Zeitpunkt der Erscheinung des Buches, nach drei Jahren Trennung der Familie, noch kein Visum erteilt. Haile und Senait harren weiter aus.

    Inspiration dieses Bewegenden Tatsachenromans waren die Erlebnisberichte der zwei Flüchtlinge, die Herr Schwarz bereits seit über drei Jahren ehrenamtlich unterstützt. Dieses Buch trifft den Nerv der Zeit und appelliert an die Menschlichkeit und Toleranz. Das Thema Familiennachzug von Flüchtlingen ist hoch aktuell und man stellt sich die Frage, wie lange sollen die Menschen noch warten, bis sie ihre Liebsten endlich wieder in die Arme schließen können?

  • Jojo Moyes – Mein Herz in zwei Welten

    Jetzt endlich der Neue Band der Erfolgsreihe um Will und Lou.

    „Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach.“

    Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

  • Rita Falk – Kaiserschmarrndrama

    Der neunte Fall für den Eberhofer: Zwei Tote im Wald, die Suche nach einem Serienmörder, viel Stress rund um den Hausbau – sowie ein trauriger Verlust …

    Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen ‚Mona‘ Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz‘ Unlust auf das traute Familienglück. Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?

  • Bernhard Schlink – Olga

    Die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert – wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem großen Aufbegehren.

  • Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenfluch

    „Spannend, raffiniert und tief verwurzelt in einer einzigartigen Landschaft:

    „Ostfriesenfluch“ ist der neue Kriminalroman von Nummer 1- Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf mit Ostfrieslands berühmtester Kommissarin Ann Kathrin Klaasen“

    Die Nummer 1 der SPIEGEL- Bestsellerliste

    Er entführt Frauen, aber er tötet sie nicht. Er stellt noch nicht einmal eine Lösegeldforderung. Er schickt nur ein Paket mit den Kleidungsstücken der Betroffenen. Das löst Panik aus, denn niemand versteht, was er will.

    Sind die Frauen wirklich entführt worden, oder sind sie abgehauen, weil sie ihrem Leben eine neue Richtung geben wollten? Hier zerstört einer systematisch glückliche Beziehungen, denkt sich Ann Kathrin. Sie scheint zu ahnen, worauf es der Entführer abgesehen hat. Aber wie kann sie ihn fassen?

    Ein psychopathischer Täter, der das Glück der anderen zerstören will: Perfide und raffiniert zeichnet Nummer Eins-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf das Psychogramm einer verwundeten Seele.

  • Elena Ferrante – Die Geschichte des verlorenen Kindes

    Der neueste und bereits vierte Band der Erfolgreichen Neapolitanischen Saga.

    Elena ist schließlich doch nach Neapel zurückgekehrt, aus Liebe. Die beste Entscheidung ihres ganzen Lebens, glaubt sie, doch als sich ihr nach und nach die ganze Wahrheit über den geliebten Mann offenbart, fällt sie ins Bodenlose. Lila, die ihren Schicksalsort nie verlassen hat, ist eine erfolgreiche Unternehmerin geworden, aber dieser Erfolg kommt sie teuer zu stehen. Denn sie gerät zusehends in die grausame, chauvinistische Welt des verbrecherischen Neapels, eine Welt, die sie Zeit ihres Lebens verabscheut und bekämpft hat.

    Bei allen Verwerfungen und Rivalitäten, die ihre lange gemeinsame Geschichte prägen – Lila und Elena halten einander die Treue, und fast scheint das Glück eine späte Möglichkeit. Aber beide haben sie übersehen, dass ihre hartnäckigsten Verehrer im Lauf der Jahre zu erbitterten Feinden geworden sind.